Vorsicht bei unbekannten Anrufern

Wissen Sie, ob ihr Gesprächspartner am Telefon wirklich der ist, für den Sie ihn halten? Dass eine gesunde Skepsis angebracht sein kann zeigte jüngst eine peinliche Panne des britischen Geheimdienstes GCHQ, welche von Chip.de bekanntgegeben wurde. Ein Anrufer hatte sich bei der Telefonzentrale gemeldet und verlangt, zum Premierminister David Cameron auf die Mobiltelefonnummer durchgestellt zu werden. Er gab sich dabei als Geheimdienstchef Robert Hannigan aus. Dies scheint in der Telefonzentrale auch nicht angezweifelt worden zu sein, denn der Anrufer wurde tatsächlich zum Premierminister durchgestellt. Dieser dürfte „not amused“ über den Spaßanruf und über die Leistung der Telefonzentrale gewesen sein.

Auch bei geschäftlichen und privaten Anrufen kann etwas Skepsis nicht schaden. Dies gilt insbesondere, wenn man den Anrufer nicht kennt oder die Rufnummer unterdrückt ist. Sensibilisieren Sie ihre Mitarbeiter und verhindern Sie so, dass es zu ungewollten Informationsabflüssen kommt.